Sunday, January 26, 2011 7:27 AM Posted by Someone

Science Fiction Filme

Science Fiction Filme


Der Science Fiction Film ist seit casino-spiele247.de es diese Art von Kino gibt eines der beliebtesten Inhalte bei den Besuchern. Die Beschäftigung mit eventuell fremden 247spielautomaten.de Techniken und die Betrachtung der Zukunft hat einfach etwas Anziehendes an sich.

Wenn man davon ausgeht, dass es diese futuristischen Inhalte von Filmen, bzw. Büchern erst seit ca. 1900 karamba gibt, so hat sich die Entwicklung in diesen Bereich sehr schnell fortgesetzt.

Waren es am Anfang eher Filme, wie „Die Reise zum Mond“, oder „Frankenstein“ welche die Kinosäle füllten, so sind es heute ganz andere Inhalte die für einen Kassenschlager in diesen Bereich sorgen.

Häufig geht es darum, den Zuseher mit Visionen oder Ängsten zu konfrontieren, welche er schon in Bezug auf das Zukunftsdenken im Unterbewusstsein lebt. Begegnungen mit Außerirdischen, Aliens, aber auch die Situation, dass den Erdenbewohnern nicht alle Lebewesen im All wohlwollend gegenüberstehen, liefern hier immer wieder genug Stoff für Handlungen eines Science Fiction Film.

Oftmals sind auch Science Fiction Filme im Actiongenre zu finden. Hierbei ist zum Beispiel „Mad Max“ oder „Waterworld“ für die meisten Freunde solcher Unterhaltung ein Begriff. Sogar die jungen Zuseher kommen mit Streifen wie „Superman“ oder „Zurück in die Zukunft“ auf ihre Kosten.

Allein der Katastrophenfilm „The Day after“ welcher sich mit der atomaren Bedrohung der Welt beschäftigt, hat weltweit Millionen von Dollar eingespielt.

Dies ist ein sehr gutes Beispiel dafür, dass nicht nur der Weltraum, sondern auch Entwicklungen auf der Erde für eine futuristische Unterhaltung sorgen können.

Es hat sich, wenn man es genau nimmt, ein Wandel im Themenbereich vollzogen, denn der Weltraum und seine eventuellen Bedrohungen sind nach hinten gerückt und die Thematiken von Auswirkungen der Erfindungen, bzw. modernen Technologien der Menschheit bestimmen immer wieder die Filminhalte der Produzenten.

Solange der Mensch sich etwas unsicher ist und seine Phantasie in Bezug auf die Zukunft walten lassen wird, wird es auch immer neue Science Fiction Filme geben.

Sunday, January 26, 2011 7:27 AM Posted by Someone

Der amerikanische Science Fiction Film




Amerika wird nicht umsonst die Wiege des Science Fiction Films genannt. Hier entstanden die ersten Produktionen schon viele Jahre bevor diese Thematik sich in Deutschland in den Kinos verbreitete.
Sehr bekannte Produktionen wie „Frankenstein“, kamen aus dieser Zeit.

Die Mischung aus Horror, Science Fiction und Fantasy, wurde in den Filmen der US-Produzenten sehr erfolgreich bearbeitet. „Flash Gordon“, „Superman“, sowie die sehr teuren Filmproduktionen wie „Spiderman“ sind Zeugen für diese Entwicklung. Oftmals sogar zu teuer, sodass ein Kredit trotz Schufa zum Thema wird, mehr dazu auf kredittrotznegativerschufa.org

Was aber in den USA vor allem ab den 60er-Jahren immer wieder eine große Rolle in der Science Fiction Produktion spielte, ist der Atomare Krieg. Hier entstanden einige Filme, die sich entweder mit der Situation vor, während oder nach dem Bombenabwurf beschäftigen.

Da sich durch die Angst der Menschen vor Gewalt und auch Ausrottung der Menschheit durch Atomkriege sehr groß ist, sind auch hier einige gute Actionfilme entstanden. Beispiele dafür sind „Predator“, „Terminator“ oder auch „Blade Runner“.

Mit Filme wie „Matrix“ und auch anderen Produktionen ist den amerikanischen Filmproduzenten auch die Verbindung zu vielen futuristischen Erfindungen gelungen.

Die Entwicklung ist in den USA, wenn es um Science Fiction geht noch lange nicht abgeschlossen und so darf man gespannt sein, wie sich die Thematiken dort in den kommenden Jahren ändern, bzw. welche neuen Gedanken die Hersteller von Filmen im SF Bereich machen werden.

Eines ist jedoch schon jetzt klar, die Amerikanische Filmeindustrie ist den Filmemachern in Deutschland um ein ganzes Stück voraus. Dies drückt sich sowohl in der Aufwändigkeit der Filme, aber auch in vielen anderen Teilbereichen des Films immer wieder aus.

Sunday, January 26, 2011 7:27 AM Posted by Someone

Der deutsche Science Fiction Film



Nachdem in Amerika der Science Fiction Film schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts seine Anfänge fand, ist in Deutschland erst um 1920 der erste Film mit Themen aus dem Science Fiction Bereich entstanden. In den ersten Filmen merkte man vor allem die Einflüsse der Geschehnisse des vergangenen Weltkrieges und der damaligen Zeit. Als weiterer Bereich, welcher in den Filmen eine große Rolle spielte, war der Horror. Hier ging es vor allem darum, dass künstlich erschaffene Wesen oder Maschinen sich gegen die Erfinder auflehnten.
Dies bestimmte die ganze Zeit der Stummfilme in unserem Lande.

Erst nachdem der 2. Weltkrieg vorbei war und sich der Tonfilm sowohl im Westen als auch im Osten von Deutschland in den Kinos immer mehr begeisterten Menschen zur Verfügung stand, kamen auch neue Thematiken zum Vorschein.

War es im Osten etwas schwierig gute Produktionen von Science Fiction Filme zu realisieren, so ist es im Westen ganz anderes gelaufen. Hier kamen schnell Geldgeber, die den Filmemachern Thematiken wie Weltraum und dergleichen umsetzen ließen.

Auch im Kriminalfilm hat sich die Zukunftsvision nicht zurückgehalten. Denkt man nur an „Dr. Mabuse“ welcher eine deutsche Produktion darstellt in welcher Krimi und Science Fiction mit einander verbunden hat, so wird die Entwicklung klar.

Die Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten brachte dann auch im Filmegeschäft einige gute Streifen mit sich. Ein bekannter Science Fiction Film dieser Zeit ist „ Traumschiff Surprice“ diese Parodie lockte in der Mitte der 90-er Jahre immer wieder Menschen in die Kinos.

Auch in der neueren Zeit entstehen immer wieder Filme mit Science Fiction Inhalt in Deutschland, aber eher im TV-Bereich als in den Kinofilmen. 

Laufstall - Ein Stück Freiheit für Eltern und Kind!

Wenn Eltern gefragt werden auf welches Teil der vorhandenen Babyausstattung sie am wenigsten verzichten können, kommt zu 99% die Antwort: "Auf den Laufstall". Kein Wunder, denn ist der Nachwuchs erstmal mobil und krabbelt, robbt oder läuft bereits durch die Wohnung, ist ein Laufstall oder auch Laufgitter eine echte Erleichterung. Die Kleinen können für kurze Zeit einmal unbeaufsichtigt gelassen werden, wenn die Eltern zur Wäsche in den Keller oder auch nur einmal schnell zur Haustür müssen. Die Kinder sitzen dann sicher in ihrem Laufstall und können in Ruhe spielen. Allerdings sollten Eltern den Laufstall nicht als "Abstellplatz" benutzen sondern wirklich nur um kurze Phasen zu überbrücken. Die heutigen Laufgitter bieten aber nicht nur Schutz für das Baby, sondern fördern und unterstützen auch die motorische Entwicklung. Mit viel Kraft und Ausdauer versuchen die Babys schon nach kurzer Zeit sich allein an den Stäben hochzuziehen und daran entlang zu gehen. Gerade Babys die noch nicht laufen können lieben es im Laufstall zu sein und sich an den Stäben bis zum Stehen hochzuziehen. Die Auswahl an Laufställen groß. Es gibt viele verschiedene Formen und Modelle. Von Rund über Viereckig bis hin zu sechs- oder achteckingen Laufgittern ist für jeden Geschmack etwas dabei. Grundsätzlich sollten Eltern darauf achten, dass der Laufstall keine scharfen Kanten hat und stabil und robust ist. Soll der Laufstall schon von Geburt an genutzt werden, ist ein Modell mit höhenverstellbarer Bodenplatte sinnvoll. Bei anderen Anbietern hat der Laufstall herausnehmbare Stäbe, wie bei einem Gitterbett, damit die Kleinen selbständig in den Laufstall hinein und auch wieder hinaus krabbeln können. Eben ein Stück Freiheit für Eltern und Kinder!

Kontakt: