Sunday, January 26, 2011 7:27 AM Posted by Someone


Feng Shui Garten

Feng Shui ist bekanntlich eine alte chinesiche Philosophie. Mit ihrer Hilfe soll ein Einklang und eine Harmonie entstehen, die den Menschen postiv beeinflussen. Ursprünglich nutzte man die Philosophie für die Gräberplanung. Aber mit der Zeit hat man Fengshui ausgeweitet und bezieht es mit in alle baulichen und wohnlichen Bereiche mit ein.

Die Gartengestaltung ist eine der zahlreichen Einsatzmöglichkeiten. Hier kann man auch die postive Energie fördern. Feng Shui hat als Grundsatz, dass alles Leben aus Energie besteht und diese Energie soll gestärkt werden.
So kann man den Garten auf die persönlichen, positiven Einflüsse gestalten.

Dafür gibt es bewährte das Bagua. Es ist eine Form der Gartengestaltung im Feng Shui. Man erstellt sich einen Grundriss von seinem Garten und teilt ihn in neun Abschnitte auf. Diese Abschnitte stellen die wichtigsten Situationen im Leben eines Menschen dar. Karriere, Wissen, Freunde, Kinder, Familie, Partnerschaft, Ruhm, Reichtum und Lebenskraft sind die Unterteilungen.
Bestimmte Pflanzen oder auch Gegenstände werden in die Felder platziert, um so negative Einflüsse zu verhindern.

Ein Beispiel wäre: Das Feld Karriere steht für Erfolg. Um diese Ader positiv zu beeinflussen, sollte man etwas mit fließendem Wasser einsetzen. Geeignet wäre ein Brunnen. Die Bedeutung, die dahinter steht, soll heissen, dass im Leben alles gut verläuft und man nicht stehen bleibt, sondern sich entwickelt.

Ein erfahrener Feng Shui Berater wird auch die richtige Pflanzenwahl treffen, denn die sorgen ebenfalls für Freude und Harmonie. Im Feng Shui hat jede Pflanze eine besondere Bedeutung. Dalien wirken sich positiv auf die Partnerschaft aus. Pflanzt man sie ein das Feld Partnerschaft, so wird der Umgang mit dem Partner wieder als angenehm empfunden und schlechte Stimmungen bleiben aus.
Ganze Pflanzengruppen im Feld für Freunde bewirken, dass Freunde öfter in der Not für jemand da sind.

Das Bagua kann man also ganz nach seinen persönlichen Bedürfnissen gestalten und ergänzen. Mit diesem Feng Shui Baustein verschönert man nicht nur seinen Garten, sondern hilft sich auch selbst, um eine positive Harmonie zu gewinnen und den Lebensweg zu bereichern.